Documentary

„Landscapes“

Mai 27, 2017 Documentary

Philipp Baben der Erde und Vincent Fournier produzierten gemeinsam den Kinodokumentarfilm „Landscapes“ und teilten sich die Regiearbeit. Er spiegelt das Landleben in einer abgeschotteten Region im Norden von Thailand wieder. Nichts ist wie es scheint. Der Film ist seit Sommer 2017 im Kino zu sehen.     Frankreich 2013 // Länge: 90 min. Regie: Philipp Baben der Erde / Vincent Fournier //Kamera: Philipp Baben der Erde// Produktion: Dragway Films Paris

„Happy“

März 27, 2017 Documentary

Die Filmemacherin Carolin Genreith erhält eine Nachricht von ihrem Vater aus Thailand. Er wird eine thailändische Frau heiraten, die jünger ist als sie selbst. Kann das wirklich Liebe sein? In dem Dokumentarfilm „Happy“ will Carolin genau das herausfinden. Happy wird 2017 in die Kinos kommen und ist nun schon die dritte große Zusammenarbeit zwischen Carolin Genreith und Philipp Baben der Erde.   Trailer:   Deutschland 2017 // 90 min. Buch und Regie: Carolin Genreith // Kamera: Philipp Baben der Erde // Produktion: Corso Filmweiterlesen

„Power to Change“

Januar 16, 2015 Documentary

Der Film CHANGE – DIE REVOLUTION GEHT WEITER zeigt visionäre Köpfe der Energiewende. Nach zwei Jahren Vorbereitung mit umfassender Recherchearbeit und intensiver Drehbuchdiskussionen, ist der Film nun nach fast 100 Arbeitstagen abgedreht. Der groß angelegte Kinodokumentarfilm wurde mit einer 10 köpfigen Crew vor Ort und auf Arri Alexa M mit Hawk V-lite Optiken in Cinemascope realisiert. Die vier monatige Drehreise führte durch verschiedenste Orte in Deutschland, Belgien und der Ukraine.   Deutschland 2015 // Länge: 100 min. Regie: Carl A. Fechner//Kamera:weiterlesen

„Das Golddorf“

März 17, 2014 Documentary

Heimatlos trifft Heimatidylle: Flüchtlinge aus aller Welt bringen die Weltpolitik ins urbayrische Bergen im Chiemgau. Eine Culture-Clash-Tragik-Kömodie und ein Heimatfilm. „Hier gibt es gute Luft und schöne Landschaft“ lobt Fishatsyon aus Eritrea das Dorf Bergen im Chiemgau. Einer von 40 Asylbewerbern, die in einem Gasthaus untergebracht sind. Und Abdul aus Afghanistan lobt die Trachtenjugend, die die Traditionen pflegen, statt wie sonst überall auf der Welt nur modern sein zu wollen. Mit amüsiertem Blick auf Bayern erforscht die Regisseurin Carolin Genreithweiterlesen